GRÜNE WIRTSCHAFT | PUBLIKATIONEN | 13.06.2012

Gerechtigkeit in einer endlichen Welt: Dossier Rio+20

Die Heinrich Böll Stiftung hat ein Webdossier veröffentlicht, in dem Publikationen, Kommentare, Interviews und Links gesammelt sind, die für die Diskussion rund um den Erdgipfel „Rio+20“, der vom 20. bis 22. Juni 2012 in Rio de Janeiro stattfindet, höchst relevant sind.

Der erste Erdgipfel von Rio de Janeiro im Jahr 1992 gilt als wichtiger Meilenstein der internationalen Umweltpolitik. Dennoch konnten seine Ergebnisse weder den Klimawandel noch den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen. 20 Jahre nach dem ersten Erdgipfel wird sich die Weltgemeinschaft deswegen erneut in Rio de Janeiro treffen. Doch für eine grünere, gerechtere und ressourceneffizientere Welt braucht es keine Absichtserklärungen, sondern ernstgemeinte Prioritäten. Für die Heinrich Böll Stiftung und ihre Partnerinnen und Partner in aller Welt ist Rio2012 Anlass und Gebot, sich aktiv in die politischen Debatten um eine sozial und ökologisch gerechte Zukunft einzumischen.

In dem Dossier Rio+20 können viele grüne Beiträge und Unterlagen für die Debatten gefunden werden, zum Beispiel eine Übersicht der relevanten Publikationen der Heinrich Böll Stiftung, eine Liste mit aktuellen Veranstaltungen, und der Flyer „Gerechtigkeit in einer endlichen Welt“.


Share |

Back to Overview